Alina I. Pressevorstellung
Alina Ausgrabung LKW
Alina Ausgrabung Manschaft
Alina Inthro Einmarsch
Alina I. Inthro Übergabe
Alina I. Inthro Schlussbild
Alina I. Ausgrabung 2
Alina I. Ausgrabung Slider 1jpg
Eröffnung 2
Alina mit Elfer
Alina I. Eröffnung
previous arrow
next arrow

Willkommen beim Karnevalverein Club der Gemütlichen e.V.

Achtung Kartenvorverkauf!!!!!

Vom 22.11.2022- 06.12.2022 und dann wieder vom 03.01.2023- 31.01.2023 findet jeweils dienstags von 18.30 Uhr- 19:30 Uhr in unserem Vereinsheim, Großer Stellweg 5 in Viernheim der Kartenvorverkauf für unsere Veranstaltungen statt:

21.01.2023 Ball der Prinzessin /Bürgerhaus Viernheim 15 Euro pro Eintrittskarte

04.02.2023 Närrische Sitzung/ Bürgerhaus Viernheim 16 Euro pro Einttritskarte

16.02.2023 Weiberfasching (Zutritt ab 18 Jahren, nur für Frauen ) /Vereinsheim   11 Euro pro Eintrittskarte incl. 10 Euro Verzehrbon.

Für unseren Kindermaskenball im Bürgerhaus am 20.02.2023 gibt es direkt am Eingang eine Kasse.  

Wir freuen uns auf Euren Besuch.

Anfragen gerne auch per Mail: tickets@cdg-viernheim.de

https://smile.amazon.de/ch/05-250-53952

Vielen Dank für Eure Unterstützung

Unsere CdG und Stadtprinzessin der Stadt Viernheim 2021/2022 und 2022/2023

Alina I. von Tanz und Glanz

Alina I. von Tanz und Glanz

Passend zu ihrem 20-jährigen Jubiläum beim Club der Gemütlichen (CdG) wird das Gardemädchen Alina I. von Tanz und Glanz die Stadtprinzessin für die Kampagen 2021/22 und 2022/23. Mit bürgerlichen Namen heißt sie Alina Altersberger und wurde am 30. 9. 1998 in Viernheim geboren. Ihre Eltern Bettina und Karl-Heinz Altersberger ebenso wie ihre jüngere Schwester Iljana, die auch beim CdG in der Garde tanzt, freuen sich stolz mit ihr auf die Kampagen.

Seit Jahren tanzt Alina ohne Unterbrechung bei den CdG Garden, begonnen hat sie bei den „Konfettis“, bis heute tanzt sie aktiv bei der Garde mit. Ihre Laufbahn beim CdG begann 2001/02, in ihrer Familie gibt es keine närrischen Vorfahren, wer die Idee hatte beim Gardetanz mitzumachen, daran erinnert sich Alina nicht mehr. In der Schillerschule absolvierte sie ihre Grundschule und wechselte anschließend zur Alexander von Humboldt Schule, dort machte sie erst ihren Realschulabschluss und im Anschluss machte sie an der AvH noch ihr Fachabitur.

Nach ihrer Schule begann sie eine Ausbildung als Sozialversicherungsangestellte in Mannheim bei der Berufsgenossenschaft für Nahrungsmittel und Gastgewerbe, dort ist sie mit großer Freude bis heute beschäftigt. Neben ihrem Hobby den Gardetanz mag sie noch den Reitsport, bei der Kutschengilde Viernheim ist sie die Beifahrerin ihrer Schwester Iljana auf der Kutsche, mit leckeren selbstgebackenen Kuchen verwöhnt sie ihre Familie und Freunde, selbst isst sie Kuchen nicht gerne. Für Nudelgerichte jeglicher Art, lässt Alina jedes andere Essen stehen. Bei einem Sekt und Weinschorle sagt sie auch selten nein.

Das eher temperamentvolle Mädchen Alina feiert gerne mit Freunden und tanzt am liebsten zu Schlager und Ballermannsongs.Alina macht gerne mit ihrer Familie und  Freunden Urlaub, mit dem Wohnwagen am Bodensee oder sie fährt nach Kroatien. Noch lieber wie Sonne, Strand und Meer liebt sie das Skifahren in Österreich, dies ist auch die Heimat von ihrem Vater. In die Dominikansiche  Republik ist Alina auch schon gereist, allerdings kostete sie der zehnstündige Flug etwas Überwindung, da das Fliegen nicht zu ihren Lieblingsbeschäftigungen gehört. Besondere Vorlieben hat sie für TV-Soaps. Bei der KJG ST.Michael war sie auch lange Jahre aktiv und hat mit Freude und Spaß dort mitgemacht.

Ihr Prinz Manuel wird sie natürlich bei ihren Kampagnen begleiten und mit seiner Freundin gemeinsam Fastnacht feiern. Am liebsten trägt Alina Kleidung in ihrer Lieblingsfarbe Blau, es bleibt eine Überraschung wieviel ihrer drei Prinzessinenkleider blau sind. Der Name Alina I. von Tanz und Glanz wurde bewusst gewählt, Tanz weil das ihre Lieblingsbeschäftigung ist und Glanz, das wieder Glanz in die CdG Hütte kommt.

Insgeheim hatte Alina schon immer den Wunsch einmal Prinzessin beim CdG zu werden, umso mehr freute sie sich als der CdG sie fragte. Ursprünglich war geplant das sie Prinzessin für die Kampage 2020/21 werden sollte, leider klappte das wegen Corona nicht, sie sagte gleich JA als sie gefragt wurde, ob sie dann in der nächsten Kampage das Zepter schwingen möchte. Da auch die kommende Kampagne keine „normale“  sein wird, entschloss man sich, Alina gleich für zwei Kampagen zu inthronisieren, so das sie hoffentlich im nächsten Jahr alle besonderen Erlebnisse wie  die großen Bälle und Veranstaltungen bei befreundeten Vereinen auch miterleben kann.

Die hübsche und temperamentvolle Alina freut sich riesig auf ihre Kampagnen, auf viele tolle Erlebnisse, neue Leute kennenlernen und Spaß haben. „Außer als Gardemädchen stand ich noch nicht auf der Bühne vor einem großen Publikum, daran werde ich mich erst gewöhnen müssen, vorallen auch vor dem Publikum zu reden“, betonte Alina.

Text: Viernheim-Online

https://viernheim-online.de/wordpress/das-raetsel-um-die-neue-cdg-stadtprinzessin-ist-geloest-alina-i-von-tanz-und-glanz-wird-das-zepter-uebernehmen/

Liebe Narren und Narrhalesen!

Corona-Pandemie, Ukraine-Krieg, Preisexplosionen, hohe Inflationsrate – da bleibt einem das Ahoi im Hals stecken!

Und es  kommt schnell die Frage auf, ob es noch sein darf, worauf wir Fastnachter uns so sehr gefreut haben. Die politisch Korrekten werden sofort sagen: Schluss mit lustig!  Aber daraus die Forderung abzuleiten, die Fastnacht müsse ausfallen, wäre sicher falsch. Das Miteinander, das die Kraft unseres Brauchtums ausmacht, kann für viele gerade jetzt sehr hilfreich sein. Den Ehrenamtlichen und Freiwilligen eben nicht jede Feinfühligkeit abzusprechen, gehört dabei mit zu unserem Verständnis. Freud und Leid sind nun mal die zwei Seiten der Medaille des Lebens.

Unsere Aktiven sind zu 100% vorbereitet, und freuen sich über ihren Besuch bei unseren Veranstaltungen.

Humor ist nicht die Torte,
die du ins Gesicht bekommst
sondern der Sauerkrautgeschmack
beim Ablecken der Sahne
                                          (unbekannt)                      
Detlef Gläser, Präsident
Michael Werle, 1. Vorsitzender